Rechtsanwälte Steuerberater Sachverständige Kontakt Intern
Home
 
Anwälte für Afrika e.V. - Ein Verein stellt sich vor!
Unsere „Eine Welt“ ist in ernster Gefahr. Seit dem Ende des Ost-West-Konflikts ist deutlich geworden, dass die Bewältigung der tiefgreifenden Gegensätze zwischen Nord und Süd die eigentliche Sicherheits- und Überlebensfrage der Menschheit darstellt. Die Not, die in Teilen Afrikas, Lateinamerikas und Südasiens herrscht, ist die größte soziale Herausforderung unserer Zeit.

Die ökonomische und politische Kluft zwischen den armen Ländern der südlichen Hemisphäre und den relativ reichen Nationen des Nordens hat sich in den letzten Jahrzehnten unaufhaltsam weiter geöffnet. Viele fühlen sich angesichts dieser Entwicklung, die mit der Bevölkerungsexplosion und der Zerstörung natürlicher Lebensgrundlagen einhergehen, ratlos und ohnmächtig und wenden sich von der sogenannten „Dritten Welt“ ab; bei anderen aber wächst der Wille, aktiv zu werden und den Menschen, die unter den Ungerechtigkeiten in der Weltwirtschaft am meisten leiden, konkret zu helfen. Wer nachdenkt gelangt zu der Einsicht, dass eine Welt, in der Hunderte von Millionen unterhalb der Armutsgrenze leben müssen, immer auch zu politischen Katastrophen neigen wird, wie sie zur Zeit in Kriegen. Bürgerkriegen und massenhaften Fluchtbewegungen ihren Ausdruck finden. Frieden und ein Leben in sicheren Grenzen wird es deshalb auch für uns auf die Dauer nur geben, wenn wir alle an einer Verbesserung der Situation in den armen Ländern des Südens mitarbeiten.

Zwei Gedanken sind dabei entscheidend:

— Entwicklungshilfe ist Hilfe zur Selbsthilfe, sie stärkt das Vertrauen in die eigene Kraft.

— Entwicklungszusammenarbeit ist wechselseitiges Geben und Nehmen, beiderseitiges Lernen.



Wer sind wir?

Anwälte für Afrika e.V. (A.f.A.) ist ein Zusammenschluss von Rechtsanwälten, Richtern und anderen im Justizbereich tätigen Personen, denen Ungerechtigkeit und Not in den Ländern des Südens keine Ruhe lassen und die sich deshalb als ‚Anwälte“, d.h. als Fürsprecher für diejenigen Menschen verstehen, die von Hunger, Krankheit, Bürgerkriegen und Umweltzerstörung besonders betroffen sind. Anwalt kann jedoch jeder sein, der sich für die Belange des Schwächeren einsetzt. Es sind also auch Nichtjuristen gerne in unserem Verein gesehen.

Wo helfen wir zur Zeit?

Am südlichen Rand der Sahara liegt das westafrikanische Land Burkina Faso mit ca. 9 Mio Einwohnern. Flächenmäßig ist das Land etwa so groß wie die Bundesrepublik Deutschland vor der Wiedervereinigung. Als Land ohne Rohstoffe, in dem über 80% der Bevölkerung in der Landwirtschaft tätig sind und das zudem in der Dürrezone des Sahel liegt, gehört Burkina Faso zu den ärmsten Ländern der Welt. Der Wille der Sahel-Bauern und Viehzüchter, ihr Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen, wird durch die Unterentwicklung der ländlichen Regionen immer wieder gehemmt. Ohne Gesundheitsfürsorge, ohne Zugang zu frischem Wasser und ohne ein Mindestmaß an Bildung gibt es keine Entwicklung. Dies trifft vor allem für die abgelegenen ländlichen Regionen zu.

Der Gesundheitszustand der Landbevölkerung ist schlecht. Die mittlere Lebenserwartung liegt bei etwa 40 Jahren. 22 % der Kinder sterben noch vor Erreichen ihres 5. Lebensjahres. Fast 40 % der Vorschulkinder sind chronisch mangelernährt. Noch immer haben fast 50 % der Bevölkerung keinen Zugang zu sauberem Wasser Auf 48.000 Menschen kommt ein Arzt. Der Ausbildungsstand der Bevölkerung ist völlig unzureichend. 83% sind Analphabeten. die Einschulungsquote liegt derzeit bei 25%.
In diesem Land ist es unmittelbare Hilfe, die Eigeninitiative der Bevölkerung zu stärken und zu einer eigenständigen. den vorgegebenen Verhältnissen angepassten Entwicklung zu führen.

Seit dem Jahr 1991 hat das Land eine demokratische Verfassung unter dem Präsidenten Blaise Compaore. Die politischen Verhältnisse sind so stabil, dass allergrößte Hoffnungen bestehen, dass die von uns geförderten Projekte auf Dauer von Nutzen für die Bevölkerung sein werden.


Nach welchen Grundsätzen arbeiten wir

Wer sind unsere Partner?


1.) Wir arbeiten ehrenamtlich

Wer Reisen ins Projektgebiet unternimmt bezahlt sie selbst. Die geringen Verwaltungskosten, die dennoch entstehen, werden
ausschließlich durch Beiträge unserer Mitglieder gedeckt.

Jede Spende und jede Geldauflage erreicht deshalb zu 100 % den Empfänger. Dafür garantieren wir. Zudem fließt der größte
Teil der Mitgliedsbeiträge in die Projekte.

2.) Wir leisten unmittelbare Hilfe ohne politische, konfessionelle oder gesellschaftliche Bindungen. Kein aufwendiger Verwaltungsapparat sondern gezielte Direkthilfe aufgrund der persönlichen Kontakte und Erfahrungen, die unser 2. Vorsitzender, Rechtsanwalt Klaus Eckert. während seiner zahlreichen Afrika-Aufenthalte über viele Jahre hinweg gewonnen hat.


2.) Wir unterstützen nur Kleinprojekte auf den Gebieten Gesundheit und Familienplanung, Bildung, Ökologie sowie Einkommenssicherung für die Bewohner ländlicher Armutsregionen.

3.) Unsere Partner sind:

Die Leiter der Dorfgemeinschaften, Mitarbeiter kirchlicher Stellen, ortsansässige Entwicklungshelfer wie einheimische Experten. Mit allen Projektpartnern stehen wir in ständigem persönlichen Kontakt. Zwei deutsche Entwicklungsexperten, DipLlng. Jörg Lange und Entwicklungshelfer Müller-Wünsche, die Burkina Faso seit Jahren kennen, begleiten für uns die Projekte, kontrollieren die Verwendung der Mittel und sorgen für regelmäßige Berichte.

4.) Durch den von uns gepflegten persönlichen Kontakt vermitteln wir den von uns unterstützen Menschen die Gewissheit gegeben, dass ihnen nicht unpersönliche Geschenke zugewandt werden, sondern dass jede Fördermaßnahme ersichtlich von Herzen kommt.

Wie können Sie helfen?

Sie können bei uns Mitglied werden. Entsprechende Aufnahme-
anträge liegen unter folgender Anschrift für Sie bereit:

„Anwälte für Afrika“, c/o
Friedrichstraße 4, 79761 Waldshut-Tiengen

Der Jahresbeitrag beträgt derzeit 80 Euro.

Jede Spende hilft:

Spendenkonto:
Deutsche Bank Waldshut
Kto.-Nr.: 1103761
BLZ: 683 700 34

Wir sind ein anerkannter gemeinnütziger Verein. Jede Spende ist steuerlich absetzbar.

Als Richter, Staatsanwalt oder Rechtsanwalt können Sie darauf hinwirken, dass unserem Verein Geldauflagen zugewiesen werden.


zum Fotobericht,



advocat24 Report
Rechtstipps
Juristische Tabellen
Archiv
Steuerberater Report
Notar Report
Anwaltsuche
Steuerberatersuche
Notarsuche
Sachverständigensuche
Verkehrspsychologensuche
Wir über uns
Leistungen
Nutzungsbedingungen
Kontakt
Email
Impressum
English version
Home
  Newsletter abonnieren
Mitglied werden?
Rechtsanwälte Steuerberater Sachverständige Kontakt Intern
top